Onlinekurs – Projektag Teil 1 von 4

»WhatsApp, meine Freunde und ich«

Herzlich Willkommen beim Onlinekurs zum Klassenchat!
Darf ich mich kurz vorstellen und erzählen, worum es hier geht?

Aha! Ich, Gregory, begleite Euch heute durch den Kurs und stelle Euch auch echte Digitale Helden vor.
Die wichtigsten Personen seid aber Ihr!

Unser Ziel ist es, gemeinsame Absprachen für den Klassenchat zu treffen! Warum?
Damit alle ohne Stress chatten können!
Los geht`s!

Smartphones und Apps sind überall!

Seit wann gibt es eigentlich Smartphones?
Unglaublich, aber wahr: Erst seit 2007!
Heftig, dass bedeutet, dass diese Geräte noch sehr neu sind.
Ich, Deine Lehkraft und Deine Eltern hatten in Deinem Alter noch keins!
Und das bedeutet, dass wir alle jetzt erst so richtig lernen, wie man mit den Geräten gut umgeht.
Klar, wo man drücken muss, hat man schnell raus.
Aber hier geht es um viel mehr…

Lieblingsapp WhatsApp?
Frage ich jemanden nach seiner Lieblingsapp, höre ich zur Zeit sehr oft: WhatsApp!
Wie ist das bei Euch?

Aufgabe 1

Wer von Euch hat WhatsApp?
(Einfach melden, wer es benutzt)

Ich denke, dass die meisten von Euch WhatsApp benutzen.
Aber nicht alle, oder?
Das ist auch gar nicht schlimm!
Man kann auch ohne Smartphone & WhatsApp ein sehr glückliches Leben haben 🙂
Es gibt viele gute Gründe, warum jemand kein WhatsApp benutzt. Diese habe ich z.B. gehört:

– Ich habe noch kein Smartphone.
– WhatsApp ist laut AGB (Allgemeine Geschäftsbestimmungen) erst ab 16 Jahren* und meine Eltern erlauben es noch nicht.
– Ich hatte es, aber es hat mich genervt.
* Update: WhatsApp hat Ende August neue AGBs veröffentlicht. Darin senkt WhatsApp das Mindestalter von 16 Jahren auf 13 Jahren ab.

Was gefällt Dir an WhatsApp?
Genau diese Frage habe ich an Digitale Helden gestellt!
Digitale Helden sind SchülerInnen aus den Stufen 8 bis 10,
die an ihren Schulen jüngeren MitschülerInnen Tipps zum Internet geben.
Vier von ihnen haben wir für Euch interviewt.
Schauen wir mal, was die an WhatsApp mögen…

Aufgabe 2

Was gefällt Dir noch an WhatsApp?
Meldet Euch 🙂

Gibt es „zu viel“ WhatsApp?
Schnapp Dir Dein Arbeitsblatt!
WhatsApp wird sehr unterschiedlich genutzt.
Manche haben pro Stunde 100 Nachrichten,
andere in der Woche 10.
Wie sehr nutzt Du WhatsApp?
Bei dieser Frage hilft uns dieses Arbeitsblatt. Entweder Du bekommst es ausgedruckt oder Du machst Dir auf einem leeren Blatt einfach ein eigenes 🙂

Aufgabe 3 – Teil 1

Wenn jetzt alle ein Blatt haben…

Schau nach, wie viele Nachrichten Du bekommen und gesendet hast!
Und notiere Deine Zahlen auf dem Arbeitsblatt!

Wie das geht?
Das zeige ich Dir hier für iOS, bei Android geht es sehr ähnlich.
Ich bin mir sicher, Ihr findet es heraus!
Es wird leider nicht angezeigt, seit wann Du WhatsApp nutzt.
Aber diese Info hast Du bestimmt in Deinem Hirn 🙂

Aufgabe 3 – Teil 2

Ok, haben alle nachgeschaut?
Dann packt Euer Smartphone bitte wieder weg, damit es Euch nicht ablenkt.

Eure Lehrkraft notiert bitte jetzt die Zahlen von 5 SchülerInnen an der Tafel.

Dann diskutiert gemeinsam diese Fragen:
A) Warum hat man immer mehr Nachrichten bekommen als geschickt?

B) Ist WhatsApp wie ein Computerspiel mit Highscore?
Hat der mit den meisten Nachrichten „gewonnen“?

C) Bist Du manchmal genervt von zu vielen Nachrichten?
Welche Tipps hast Du dazu?

Stelle Deine Benachrichtigungen clever ein!
Gute Nachricht:
Du kannst an Deinem Smartphone Benachrichtigungen selbst einstellen!

Nervt Dich der Ton?
Dann schalt ihn ab!
Schauen wir mal, welche Einstellungen für Benachrichtigungen die Digitale Helden haben…

OK, aber wie stellt man nun die Benachrichtigungen ein?
Wir haben dazu ein Video für Android und iOS für Euch.
Schaut Euch aber nur eines jetzt an.
Welches Betriebssystem habt Ihr öfters in der Klasse?
Dann nehmt das und wer das andere hat,
kann sich das andere Video gerne später auf unserem Youtubekanal anschauen.

Und, waren da gute Tipps für Dich dabei?
Dann…

Aufgabe 4

Nimm Dein Smartphone in die Hand und stelle die Benachrichtigungsoptionen für Dich passend ein!
Wenn Du kein Gerät dabei hast, überlege Dir, welche Einstellungen Du dann später vornehmen wirst.

Ihr habt 3 Minuten Zeit!
Packt dann die Smartphones bitte wieder weg!

Was nervt Dich an WhatsApp?
Überleg mal, gibt es Dinge, die Dich bei WhatsApp nerven?
Ich glaube, dazu fällt jedem etwas ein…

Aufgabe 5 – Teil 1

Nimm Dir ein leeres Blatt (oder die Rückseite vom Arbeitsblatt) und notiere Dir Dinge, die Dich an WhatsApp nerven.
Auch wenn Du selbst kein WhatsApp hast, kann es ja Dinge geben, die Dich daran nerven.

Das kannst Du entweder alleine oder mit Deinem Nachbarn machen.
Du hast 3 Minuten Zeit!

Ok, haben alle etwas notiert?

Aufgabe 5 – Teil 2

Eure Lehrkraft stellt sich bitte an die Tafel und notiert gleich Eure Antworten.
Meldet Euch und nennt dann jeweils eine Sache.
Eure Lehrkraft notiert das und fragt dann, wie viele diese Sache auch nervt.
Dann notieren wir den nächsten Punkt und so weiter…

Die Digitalen Helden machen auch Klassenbesuche in den Stufen 5 & 6, die müssten doch wissen, was dort bei WhatsApp nervt.
Fragen wir die doch einfach…

Aufgabe 5 – Teil 3

Waren in dem Video neue Punkte dabei, die Ihr noch nicht aufgezählt hattet?
Wollt Ihr Eure Liste noch ergänzen?

Ich bekomme ganz oft diese Dinge genannt:
– Beleidigungen
– Spam
– Nachrichten in der Nacht
– Rauswürfe
– Kettenbriefe
– Fotos ohne Erlaubnis
– Stress, schnell antworten zu müssen

Ich wette, auf Eurer gemeinsamen Liste ist jetzt viel zusammen gekommen!
Jetzt könnt Ihr Euch selbst helfen, damit es für alle weniger nervig wird!

Klare Regeln für den Klassenchat!

Damit geht es direkt weiter,
im zweiten Teil des Projektages!