Advent, Advent, kein Handy brennt
Mit Ihrer Spende für die Digitalen Helden

Cybermobbing, Sexting, Online-Stress. Das überfordert nicht nur Schüler*innen, sondern bringt oft auch Eltern und Lehrer*innen an ihre Grenzen. Gerade in der Weihnachtszeit, wenn wieder viele neue digitale Spielzeuge unter dem Baum liegen.

Wie können wir unsere Kinder schützen, begleiten und bei der digitalen Selbstbestimmung unterstützen? Ein Riesenthema – nicht nur in den Medien und der Politik. Sondern vor allem an Schulen und in Elternhäusern.

Es ist das Thema, dem wir als Digitale Helden uns verschrieben haben. Dabei brauchen wir Ihre Hilfe als Unterstützer*innen, die genau hinschauen und sinnvoll aktiv werden wollen.


Nicht nur reden – machen!
Sind Sie dabei?

Wer verändern will, muss handeln. Unser Mentorenprogramm ist mit seinen Digitalen Helden bereits an über 120 Schulen fest verankert. Über 1.000 Digitale Helden sind an Schulen aktiv. Fast 5.000 engagierte Eltern und Pädagog*innen haben unsere Webinare besucht.

Die Digitale Helden-Family wächst. Und wir haben unser Team in diesem Jahr enorm vergrößert. Aber der Bedarf, digitale Kommunikation an Schulen zu bringen, wächst noch schneller, als wir es tun.

Wir können und wollen mit Ihrer Hilfe noch viel mehr bewegen.

Jugendliche tauschen sich übers Internet aus. Als Digitale Helden lernen sie ihr Smartphone dabei kompetent und bewusst zu nutzen – und dieses Wissen weiterzutragen.


Jede Spende zählt. Jede Spende zeigt Wirkung. Und zwar direkt!

Wir wünschen uns alle eine Weihnachtszeit in der kein Handy mehr brennt. Dafür tun wir bereits viel.

Helfen Sie uns dabei, unser Mentorenprogramm, unsere Webinare, Barcamps und unser Angebot mit allen engagierten Held*innen im Land weiter auszubauen.

Unterstützen Sie uns jetzt mit Ihrer Spende.


Was Sie mit Ihrer Spende möglich machen:

Wir vernetzen Schulen online miteinander und bieten Kontakt zu regionalen fachlichen Partner*innen bei sozialen Trägern, Jugendamt und Polizei.

Alle Beteiligten im System Schule profitieren von Klassenbesuchen, Elternabenden und weiteren Aktionen der Mentor*innen.

Der Online-Kurs und verschiedene Webinare schaffen Kommunikationsanlässe für alle Beteiligten.

  • Mentorenprogramm an derzeit über 120 Schulen
  • Beratung für digitale Notfälle
  • Kostenfreie Webinare für engagierte Eltern und Pädagog*innen
  • Kostenfreier WhatsApp-Kurs für den Einsatz im Unterricht
  • Barcamps, Umsetzungscoachings für Pädagog*innen und Info-Materialen
  • Das Netzwerk aus engagierten digitalen Eltern, Pädagog*innen und Partner*innen

„Die Helden sind aus unserem Schulleben nicht mehr wegzudenken. Sie sind fester Bestandteil bei Klassenbesuchen, Elternabenden – und helfen bei digitalen Problemen sofort.“ Helmut Terstegen, Vertrauenslehrer, Lichtigfeldschule Frankfurt

Digitale Helden ganz konzentriert beim Lösen von Team-Aufgaben im Online-Kurs des Mentorenprogramms.

„Damit jemand für Sie da ist, wenn’s brennt. Weil wir füreinander einstehen!“ Florian Borns, Jörg Schüler & Gregory Grund, die drei Gründer der Digitalen Helden.


Werden Sie Teil der Digitalen Helden-Family

Wir freuen uns riesig, dass die Digitalen Helden in den letzten Jahren zu einer so großen Familie zusammengewachsen sind: Pädagog*innen, Schulen, Partner*innen, Förder*innen – und viele engagierte Eltern, die etwas bewirken wollen.

Unsere Bitte heißt: Helfen Sie uns, Ihre Kinder auf dem Weg zur digitalen Selbstbestimmung und Mündigkeit zu unterstützen.

Werden auch Sie mit Ihrer Spende Teil der Digitale Helden-Family und unterstützen Sie unsere Arbeit.


Sie erhalten eine Spendenquittung für Ihre Spende

Unsere Online-Spenden werden über die Spendenplattform betterplace sicher und für uns kostengünstig abgewickelt. So kommt Ihre Spende an und wir können damit so viel wie möglich bewirken.

Unmittelbar nachdem Ihre Online-Spende erfolgreich war, erhalten Sie eine Zahlungsbestätigung von betterplace per E-Mail.

Machen Sie für eine Spendenquittung bitte im Spendenformular alle notwendigen Angaben. betterplace versendet automatisch zu Beginn des nachfolgenden Kalenderjahres die Spendenbescheinigung per E-Mail an Sie. Mehr dazu auf betterplace: Wann bekomme ich meine Spendenbescheinigung?