In 150 Worten erklärt: Das Digitale Helden-Mentorenprogramm

 

Wir bieten Hilfe zur digitalen Selbst-Verantwortung.
Mit Unterstützung der Digitalen Helden bewegen sich junge Menschen sicher und bewusst in der digital vernetzen Gesellschaft.
Anstatt Schüler, Lehrer und Eltern mit den Herausforderungen der digitalen Medien allein zu lassen, binden wir Schüler aktiv in die Lehre für digitale Kompetenz ein.

 

Schüler übernehmen Verantwortung

 

Schüler der 8.-10. Klasse (Digitale-Helden) übernehmen Verantwortung und betätigen sich als Mentoren in der 5./6. Klasse.

Im Blended-Learning-Ansatz mit Unterstützung von Online-Kursen bilden wir Schüler & Pädagogen
fort, so dass sie als kompetente Ansprechpartner in Schule wirken können.

Die Digitalen-Helden
bauen eine Vertrauenskultur für den bewussten Umgang mit den persönlichen Daten innerhalb ihrer
Schule auf.

 

Unser Wirkungsziel bis 2018

Unser Ziel ist es, innerhalb der nächsten zwei Jahre (bis 2018) mindestens 62.500 SchülerInnen
(5./6.Jahrgangsstufe; 250/Schule) und 15.000 Eltern (60/Schule) für den sicheren und bewussten
Umgang mit Internet/Smartphone zu sensibilisieren.

Dies erreichen wir in 250 Schulen mit mind. 2.500 Digitale-Helden und 500 Pädagogen als vertrauensvolle Ansprechpartner.
Zusätzlich vernetzen wir die Schulen mit außerschulischen Partnern für den „Digitalen-Notfall“.

Frage an dich

 

Warum sind ehrenamtliche Schüler wie die Digitale Helden wichtig?

Beschreibe es mit deinen Worten und schreibe einfach diesen Satz weiter:

„Wir brauchen Digitale Helden, weil …“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.