Was vier Berliner Schulen gegen Mobbing tun – ohne viel Zeit- und Geldaufwand

Für Lehrkräfte und Eltern

Mobbing ist Alltag an unseren Schulen.

Das sagen 47.000 Schüler*innen in einer aktuellen Umfrage.
27 % der Schüler*innen waren laut eigener Aussage selbst schon mal von Mobbing betroffen.

100 Schulen aus 8 Bundesländern bilden bereits Digitalen Helden aus

Ja, diese Umfrage hat es in sich.
Sie zeigt am Beispiel Hessen, dass dieses Thema junge Menschen bewegt.
Es müsse mehr vorbeugende Maßnahmen und „Hilfen im Ernstfall“ geben, fordert die stellvertretende Landesschulsprecherin Hannah Kriebel.

Und auch in Berlin ist Mobbing eine Herausforderung.

Mentorenprogramm  für Schulen

Vier Berliner Schulen sind hier bereits auf besondere Weise aktiv:

  • Bettina von Arnim Schule
  • Wolfgang-Borchert Schule
  • Rudolf Steiner Schule
  • Canisius Kolleg.

Pädagog*innen leiten Digitale Helden in einer AG oder einem Wahlpflichtkurs an. (Foto: H.Menzel)

Diese vier Schulen machen bereits mit beim Digitale Helden Mentorenprogramm. Sie entwickeln bereits einen strukturierten Weg gegen Mobbing für Ihre Schule: Schüler*innen lernen, wie sie Mobbing erkennen, bewerten und lösen. Sie sensibilisieren jüngere Schüler*innen und Eltern, entwickeln Regeln für den WhatsApp-Klassenchat und entlasten mit ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit häufig überlastete Lehrkräfte.

Das Konzept der Digitalen Helden:
Das gemeinnützige Digitale Helden-Mentorenprogramm bildet jugendliche Schüler*innen (8. bis 9. Klasse) zu Mentor*innen in der digitalen Welt aus. Sie helfen jüngeren Schüler*innen (5. bis 6. Klasse) im Rahmen einer AG oder eines Wahlfpflichtfachs bei Fragen und Problemen in der digitalen Welt und stehen füreinander ein.

Schüler*innen ausbilden und sensibilisieren

Es geht nur gemeinsam.
64 % der Schüler*innen geben in der oben genannten Umfrage an, dass Mobbing und Diskriminierung nur teilweise, eher nicht oder gar nicht in der Schule thematisiert wird. Immerhin fast die Hälfte der Schüler*innen sagen, dass die Schule soziale Kompetenzen, z.B. das Verhalten bei sozialen Konflikten vermittelt.

  • Doch wie können wir Schüler*innen flächendeckend sensibilisieren und qualifizieren?
  • Wie können wir Schüler*innen für den Ernstfall vorbereiten?
  • Wie kann ein nachhaltiges Präventionskonzept aussehen?

Hier kommen die Digitalen Helden ins Spiel.

Informieren Sie sich im Webinar

Wir laden Sie ein zum Digitale Helden Webinar „Digitale Helden Schule werden? So geht’s“

Ihr Termin: 15.05.2018, 16-17 Uhr (Achtung: Anmeldeschluss für das Programm ist der 25.05.2018)
Ihr Referent: Florian Borns, Mitgründer und Geschäftsführer der Digitalen Helden
Ihre Moderation: Oliver Gende und Philipp Behar-Kremer, Digitale Helden Berlin & Cybermobbing Prävention e. V.

Der Berliner Senat übernimmt für sechs Berliner Schulen die Kosten für das Mentorenprogramm im kommenden Schuljahr 2018/19.

Erfahren Sie im Webinar, wie sie die Kostenübernahme erhalten können.


Die Themen:

  • Was ist der Vorteil des Mentorenprinzips für meine Schule?
  • Wie entlastet das Mentorenprogramm mich als Lehrkraft?
  • Wie melde ich meine Schule an?
  • Welche positiven Effekte bringt das Programm?

Pro Schule qualifizieren Sie 8-20 Digitale Helden. Diese sensibilisieren bis zu 250 Schüler*innen der 5.-6. Klasse in Klassenworkshops und deren Eltern bei Elternabenden. Deutschlandweit bilden wir pro Jahr über 800 Schüler*innen zu Digitalen Helden aus und sensibiliseren über 15.000 Schüler*innen.

Wählen auch Sie einen strukturierten Weg zur Prävention von Cybermobbing!

Digitale Helden sensibilisieren jüngere Schüler*innen für Mobbing und seine Auswirkungen (Foto: H.Menzel)

Stellen Sie ihre Fragen, melden Sie sich zum Webinar an!

Laden Sie sich zu Ihrer Vorbereitung das Handout Digitale Helden Berlin herunter.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.

Viele Grüße
Oliver Gende und Philipp Behar-Kremer, Digitale Helden Berlin & Cybermobbing Prävention e. V.
Florian Borns, Team Digitale Helden.

PS: PS: Leiten Sie diese Mail gerne an verantwortliche Pädagog*innen oder Elternvertreter*innen an ihrer Schule weiter.
PPS: Den Link zur zitierten Umfrage finden Sie auch hier.

Digitale Helden tauschen sich in der Schule aus, nutzen einen Online-Kurs und bereiten eigenständig Aktionen vor (Foto: H.Menzel)

Digitale Helden Berlin

Ab nächstem Jahr werden die Digitale Helden den Standort Berlin ausbauen.
  • Lernen Sie unsere Kollegen aus Berlin kennen
  • Erfahren sie, was die Berliner Schulen bereits tun und was sie erfolgreich macht
  • Jede Schule kann teilnehmen
  • Für sechs Schulen übernimmt der Berliner Senat die Kosten in Höhe von 690,- EUR
  • Download: Handout Digitale Helden Berlin